Radio News

ESC-Malik Harris singt „Rockstars“

today5. März 2022 41 3

Hintergrund
share close

Er fährt für uns zum ESC nach Turin: Malik Harris hat den deutschen Vorentscheid gewonnen. Mit seinem Song „Rockstars“ hat er Freitag Radiohörer und TV-Zuschauer überzeugt. Der 24-Jährige bekam insgesamt 208 Punkte. Die sechs Songs der Endrunde bei „Germany 12 Points – der deutsche ESC-Vorentscheid“ wurden eingerahmt vom Gedenken an den Krieg in der Ukraine.

Malik ist der Sohn von Talkshow-Legende Rick Harris. Viele RTL-Zuschauer kennen den Papa des ESC-Kandidaten auch aus dem RTL-Dschungel. Mit seinem Song „Rockstars“ setzte sich der Sänger gegen fünf Mitbewerber durch: Maël & Jonas, Eros Atomus, Emily Roberts, Felicia Lu sowie Nico Suave & Team Liebe.

Mit deutlichem Abstand führten zunächst die aus Koblenz stammenden Maël & Jonas mit dem starken Song „I Swear to God“. Bei der mit ebenfalls 50 Prozent gewerteten Entscheidung des Publikums zog Harris dann noch an dem Duo vorbei. Nach dem Votum der beteiligten Radiosender hatte er noch auf Platz zwei gelegen.

„Rockstars“: Schöne Momente, unbeschwerte Kindheit und Gemeinsamkeiten

Der Siegersong „Rockstars“ von Harris dreht sich um unbeschwerte Kindheit, den Rückblick auf schöne Momente und die Besinnung auf Gemeinsamkeiten. Der deutsch-amerikanischer Popsänger, Rapper und Songwriter Harris hat viel Musik und Entertainment im Blut. Ein Großvater war Opernsänger, eine Großmutter Pianistin, sein Vater spielt mehrere Instrumente. So fand Malik Harris früh den Weg auf Konzertbühnen, spielte auf Touren, war Opener etwa für James Blunt.

Für das ECS-Finale in Turin hat sich Harris viel vorgenommen. „Ich will gewinnen“, sagte er nach seinem Erfolg beim Vorentscheid. In den letzten Jahren landete Deutschland meist weit hinten im ESC-Finale, 2021 mit Jendrik zum Beispiel auf dem vorletzten Platz.

 

 

 

Geschrieben von: Marcus

Rate it

Vorheriger Beitrag

0%